Menschen, mit denen ich gearbeitet habe

Projektmanager, Unternehmer, Topmanager, Manager, Ingenieure, Wissenschaftler, Softwareentwickler, Architekten, Bauingenieure, Eventmanager, Art Direktoren, Ärzte, Verkäufer, Trainer, Coaches, Berater, Lehrer, Akademieleiter, Journalisten

Romanautoren, Fachbuchautoren, Künstler, Kunsthandwerker, Studenten unterschiedlicher Fachrichtungen, Sozial- und Öko-Aktivisten, Vereinsvorstände, Hausfrauen/-männer, Mönche und Nonnen, Sozialarbeiter und -pädagogen, Heilerziehungspfleger, Krankenpfleger

Folgende Branchen waren vertreten

Marketing/Werbung, IT, Medien, Fernsehen, Technologie, Metallbau, Wirtschaftsberatung, Unternehmensberatung, Personaldienstleistung, Tourismus, Automotive, Bauwesen

Groß- und Einzelhandel, Städtische Behörden, Pflege, Medizin, Training und Weiterbildung, Schulen, Verbände und Vereine, Sozialwesen, Buddhistische Klöster

Die Klage über die Schärfe des Wettbewerbs ist in Wirklichkeit nur ein Klage über den Mangel an Einfällen

Walther Rathenau

Das sagen Teilnehmer über Seminare

ALLE KAMEN AUF IHRE KOSTEN: „Interessant war, wie Herr Wedgwood die Thematik aufgegriffen hat. Durch seine unübliche, aber doch sehr personenbezogene Art verstand er es, die (Seminar-)Teilnehmer in seinen Bann zu ziehen und so eine von Grund auf vertrauensvolle Basis zu schaffen. Herr Wedgwood hat es verstanden, auf offene, lockere und spielerische Art den Kurs zu führen und neue Gedanken zu schüren. Er hat das Talent, auf jeden Teilnehmer individuell einzugehen. Alle Teilnehmer des Seminars kamen auf ihre Kosten, was sich auch in internen Gesprächen nach dem Seminar herauskristallisiert hat.“

Nino Breuer, Software Engineer

DAS HATTE ECHT WUCHT: „Ganz großes Dankeschön für die Unterlagen … Mich hat die Fortbildung nachhaltig beeindruckt – tatsächlich auch daran gemessen, dass ich am Abend beim Abendessen (und sogar danach noch) mit meiner Frau darüber diskutiert habe. Tags darauf ging’s mit den Kollegen weiter und es wird immer klarer, dass Work und Lösungsorientierte Ansätze eine Rolle im Arbeitsalltag spielen. Ich bin mir sogar sicher, dass mir – wenn ich am Ende des Jahres nach meinen Fortbildungen gefragt werde – diese als erstes einfallen wird … Die Methoden werde ich wohl so schnell nicht vergessen – das hatte echt Wucht!“

Uli Flößer, Heilerziehungspfleger

NACHHALTIG Ich habe im Laufe meiner Zeit in Academia bereits einige Soft-Skill Kurse zu den verschiedensten Themen besucht und kann ganz klar sagen, dass mich dieser Kurs am nachhaltigsten beeindruckt hat. Durch seine spontane und aufgeschlossene Art war es möglich, die Kursinhalte zusammen mit den Teilnehmern spontan umzuorganisieren, anstatt mit einem starren Kursaufbau an den Teilnehmern vorbeizuarbeiten. Herr Wedgwood überzeugt durch seine Gelassenheit und seine kompromisslose Einstellung zu einer guten Lernerfahrung der Kursteilnehmer – auch wenn dieses in unserem Fall ein komplettes Umschmeißen der Kursplanung bedeutete.

Tim Kietzmann, Wissenschaftler

TOLL AUFBEREITET: „Vielen herzlichen Dank für die Unterlagen. Toll aufbereitet! :-). Ich denke, ich bin noch ganz am Anfang meines Selbstcoaching-Weges, langsam aber stetig…. Das Seminar bei Dir war erst ein Anfang. Vielen Dank für alle Anregungen .“

Rebecca Jung

Sie möchten mehr über
meine Arbeitsweise erfahren?

Klicken Sie einfach auf den Button unten, um sich einen Überblick über theoretische Einflüsse und Methoden zu verschaffen.

Methoden und Einflüsse

Sie möchten mehr
über mich erfahren?

Klicken Sie einfach auf den Button unten, um sich einen Überblick über meinen Werdegang zu verschaffen.

Martin Wedgwood

Tausend Dank an die Fotografen. Credits in der Reihenfolge:
Gypsy Band: Rory MacLeod | flickr | cc-by / Milonga: Angie Chung | flickr | cc-by / Coworking: Josh Hallett | flickr | cc-by / Fire: Robyn Jay | flickr | cc-by