Schöpferische Gelassenheitspraxis

Der menschliche Geist ist ein anspruchsvolles Teil. Vom Geist eines Kreativen, ambitionierten und mental äußerst regen Menschen ganz zu schweigen.

Aufgewühlt durch alltägliche Ereignisse flackert er fleißig vor sich hin. Zumal, wenn Hochsensibilität, eine Neigung zu mentalen Höhenflügen und anspruchsvolle biographische Erfahrungen mit zum Paket gehören.

Mit einer produktiven Gelassenheitspraxis richten wir den ständig plappernden Geist auf kreative und künstlerische Projekte aus. Wir verbinden den Kopf mit dem Körper, wenn einer von beiden mal wieder eigene Wege geht. Und wir verbinden beide mit kreativem Schaffen.

Wir verschaffen uns angemessene Pausen von dem plappernden Geist und dem Gezappel, das blind seiner ständigen Denkbewegung folgt. Darüber hinaus geben wir uns Raum, in dem wir die Eindrücke der Welt verdauen und integrieren sowie die kreativ-produktive Weiterverarbeitung innerlich auf den Weg bringen.

Gelassenheitspraxis

Der menschliche Geist ist ein anspruchsvolles Teil. Vom Geist eines Kreativen, ambitionierten und mental äußerst regen Menschen ganz zu schweigen. Aufgewühlt durch alltägliche Ereignisse flackert er fleißig vor sich hin.

Zumal, wenn Hochsensibilität, eine Neigung zu mentalen Höhenflügen und anspruchsvolle biographische Erfahrungen mit zum Paket gehören.

Eine alltagstaugliche Gelassenheitspraxis verschafft diesem ständig plappernden Geist und dem ständigen Gezappel, das diesem Geist folgt, angemessene Pausen.

Sie verbindet den Kopf mit dem Körper, wenn einer von beiden mal wieder eigene Wege geht. Und sie schafft Raum und Zeit, in denen die Eindrücke der Welt verdaut, integriert und kreativ-produktiv weiter verarbeitet werden können.

Lebenswerte Leichtigkeit

Als Sensible, mental Getriebene und/oder Gestaltungswütige tun wir gut daran, uns kreativ schaffend zu entfalten und auszudrücken. Die Welt will gestaltet werden und wir haben das Zeug dazu.

Wenn uns das Leben auf den künstlerischen Pfad ruft, dann können wir uns natürlich verweigern oder dem Ruf halbherzig folgen. Aber dann treibt unsere kreative Kraft meist wilde Blüten narzisstischer, destruktiver oder einfach chaotischer Natur.

Für unser Wohlbefinden ist es deshalb entscheidend, dass wir uns um die konkreten Anforderungen und Einladungen unseres Künstlerdaseins kümmern. Begleitend macht eine innere Gelassenheitspraxis Sinn, die uns tiefere Dimensionen der Erfahrung und des Verständnisses eröffnet und alles leichter, lustiger und lebenswerter macht.

Lebenswerte Leichtigkeit

Es scheint mir klug und gesund, wenn du dich darum kümmerst, deine Potentiale auf effektive und nachhaltige Weise zu entfalten. Dies gilt umso mehr, wenn du über viel Energie und Initiative verfügst.

Mir scheint es ganz besonders klug, diese Ambition und Lebenskraft in ein erfülltes kreatives, unternehmerisches und/oder künstlerisches Leben zu übersetzen und die destruktiven Optionen zu meiden.

Aber selbst, wenn du dich in den konkreten Fragestellungen deines Alltags kontinuierlich um mehr Klarheit, Organisation und Effektivität bemühst, empfehle ich dir, Zeit und Energie in eine innere Gelassenheitspraxis zu investieren. Dadurch wird alles andere leichter, lustiger und lebenswerter.

GELASSENHEITSPRAXIS N° 01

Achtsamkeit & Ressourcenorientierung

Denken im Körper und Handeln in der Gegenwart verankern. Alltagstaugliche Methoden und Techniken erlernen, die es uns auch in anspruchsvollen und unsicheren Zeiten erlauben, immer wieder in unsere Mitte zurückzukommen.

Wahrnehmungsfähigkeit, Intuition und Inspiration stärken. Kreativen Prozessen Raum und Zeit geben, um wesentliche Erkenntnisse hervorzubringen und wichtige Entwicklungen zu ermöglichen.

Schätzen, was da ist – Schwierigkeiten und Kritisches eingeschlossen. All das für den kreativen Prozess nutzen. Die Alchemie der Kunst nutzen, um Schwieriges zu verwandeln, statt zu lamentieren und auf ideale Bedingungen zu hoffen.

Selbstliebe und Resilienz kultivieren.

Loslegen

GELASSENHEITSPRAXIS N° 01

Achtsamkeit & Ressourcenorientierung

Denken im Körper und Handeln in der Gegenwart verankern. Alltagstaugliche Methoden und Techniken erlernen, die es uns auch in anspruchsvollen und unsicheren Zeiten erlauben, gelassen und fokussiert zu bleiben.

Wahrnehmungsfähigkeit, Intuition und Inspiration stärken sowie die Fähigkeit, kreativen Prozessen Raum und Zeit zu geben, wesentliche Erkenntnisse hervorzubringen.

Schätzen, was da ist – Schwierigkeiten und Kritisches eingeschlossen. Das Gegenwärtige nutzen, um effektiv zu handeln und bestmögliche Ergebnisse zu erzielen, statt zu lamentieren und auf ideale Bedingungen zu hoffen.

Selbstliebe und Resilienz kultivieren.

Loslegen

GELASSENHEITSPRAXIS N° 02

Mentale Beweglichkeit und innere Freiheit

Konzepte der systemischen Arbeit wie Lösungsorientierung, Arbeit mit vielfältigen Perspektiven und hilfreichen Fragetechniken erschließen.

Hilfreiche und produktive Schreib- und Reflexionstechniken kennen lernen, die sowohl der inneren Klärung als auch dem künstlerischen Prozess dienen.

Die Bekanntschaft dominanter und schüchterner, produktiver und destruktiver innerer Anteile machen.

Die inneren Akteure zum Zwiegespräch bitten und lösungsorientierte interne Coaching-Projekte auf den Weg bringen.

Die unterschiedlichen inneren Spieler im Sinne äußerer Anforderungen, Projekte und Ziele zur Zusammenarbeit anleiten und die interne Kommunikation effektiv moderieren.

Loslegen

GELASSENHEITSPRAXIS N° 02

Mentale Beweglichkeit und innere Freiheit

Konzepte der systemischen Arbeit wie Lösungsorientierung, Arbeit mit vielfältigen Perspektiven und hilfreichen Fragetechniken erschließen.

Hilfreiche und produktive Schreib- und Reflexionstechniken kennen lernen, die sowohl der inneren Klärung als auch der kreativen Arbeit dienen.

Die Konzepte “Innere Anteile” und “Ego-Zustände” kennen lernen. Die Bekanntschaft dominanter, schüchterner und produktiver innerer Anteile machen.

Die inneren Akteure zum Zwiegespräch bitten und lösungsorientierte interne Coaching-Projekte auf den Weg bringen.

Die unterschiedlichen inneren Spieler im Sinne äußerer Anforderungen, Projekte und Ziele zur Zusammenarbeit anleiten und die interne Kommunikation effektiv moderieren.

Loslegen

GELASSENHEITSPRAXIS N° 03

Bomben entschärfen und Blockaden auflösen

Äußere und innere Auslöser intensiver Emotionen, unbequemer Zustände und heftiger Reaktionen erkennen.

Projektionen erkennen und für Selbsterkenntnis, persönliche und berufliche Entwicklung nutzen.

Übertragungen und Gegenübertragungen als Trigger zeitloser und häufig unproduktiver Zustände erkennen. Die Verbindung kappen und mit nützlichen sowie lebenswerten Zuständen neu verdrahten.

Techniken und Gewohnheiten etablieren, die helfen, automatisierte Überreaktionen und unproduktive Verhaltensweisen nach und nach aufzulösen. Wege zu angemessenen und lösungsorientierten Handlungsweisen auch in anspruchsvollen Situationen bahnen.

Loslegen

GELASSENHEITSPRAXIS N° 03

Bomben entschärfen und Blockaden auflösen

Äußere und innere Auslöser intensiver Emotionen, unbequemer Zustände und heftiger Reaktionen erkennen.

Projektionen erkennen und für Selbsterkenntnis, persönliche und berufliche Entwicklung nutzen.

Übertragungen und Gegenübertragungen als Trigger zeitloser und häufig unproduktiver Zustände erkennen. Die Verbindung kappen und mit nützlichen sowie lebenswerten Zuständen neu verdrahten.

Techniken und Gewohnheiten etablieren, die helfen, automatisierte Überreaktionen und unproduktive Verhaltensweisen nach und nach aufzulösen. Wege zu angemessenen und lösungsorientierten Handlungsweisen auch in anspruchsvollen Situationen bahnen.

Loslegen

Das Online Magazin für Künstler und kreative Macher

Mehr erfahren

Das Online Magazin für Künstler und kreative Macher

Mehr erfahren