Hallo und herzlich willkommen!

Ich heiße Martin Wedgwood. Seit fast drei Jahrzehnten gehe ich der Frage nach, wie wir glücklich und gelassen leben können.

Nach vielen Selbstversuchen und intensiver Auseinandersetzung mit den Experimenten anderer habe ich eine Antwort gefunden.

Und auch wenn ich darauf brenne, diese umfassende Antwort sofort mit Ihnen zu teilen, scheint es mir ratsam, behutsam und sorgfältig vorzugehen.

Soviel sei verraten: Meine Antwort legt eine Auseinandersetzung mit drei wesentlichen Themen nahe.

Weitere Informationen zum ersten dieser drei Themen finden Sie hier: YUTONEE

Ein kleiner, aber wichtiger Hinweis:

Wenn Sie das PRODUKTIV MAGAZIN abonnieren, dann führe ich Sie nach und nach in die drei grundlegenden Themen ein.

Impulse zum ersten Thema YUTONEE teile ich aktuell in Form von Texten, Zitaten und Video-Beiträgen.

Sobald ich das Wesentliche zum ersten Thema abgeliefert habe, gehen wir ganz geschmeidig zum nächsten Thema über. Spätestens dann werden Sie an dieser Stelle einen neuen Text finden.

martin-rund

glücklich und
gelassen leben

Jetzt E-Mail-Adresse eintragen
und das PRODUKTIV MAGAZIN abonnieren

Die drei wesentlichen Themen

Diese ermöglichen uns ein glückliches und gelassenes Leben,
wenn wir uns intensiv mit diesen auseinandersetzen

Yutonee

Leichtigkeit und eine
gesunde Spannung kultivieren

Mehr erfahren

Virtuositee

Wirkungsvoll und gelassen
kommunizieren

Magazin abonnieren &
bald mehr erfahren

Productivitee

Potentiale gelassen
entfalten

Magzin abonnieren &
bald mehr erfahren

DASPRODUKTIV
MAGAZIN

Impulse für ein
glückliches und gelassenes Leben

Mehr erfahren

Inspirierende
Impulse

Für den Eigenbedarf
und zum Teilen mit Freunden

Mehr erfahren

Coaching
für Alle

Das Coaching
auf Spendenbasis

Mehr erfahren

El Manifesto
Productivista

30 Seiten Inspiration
für gelassene Potentialentfaltung

Mehr erfahren

Aktuelle Blog-Beiträge

coffee-shop-redd-angelo

Die sieben Leitmotive für Glück, Erfolg und Gelassenheit

Hier einige Grundgedanken, die Sie nutzen können, um Glück, Erfolg und Gelassenheit in allen Lebenslagen zu finden. Wenn Sie diesen Leitmotiven auf Ihre Art folgen, dann sind die natürlichen Folgen: Gesteigerte Vitalität und Kreativität, gelassene Produktivität, kluger und effektiver Umgang mit Problemen sowie mehr Glück, Lebensfreude und inspirierende Beziehungen. Wenn Sie diese Prinzipien inspirierend finden, dann empfehle ich Ihnen das MANIFESTO PRODUCTIVISTA. 01 | Selbstverantwortung Egal, was ich erlebt habe, egal, wie haarsträubend die Situation sein mag, in der ich…

Read More
storm-MattysFlicks-68397968@N07-by

Ziele sind das gleiche wie Probleme in grün

Bei Problemen sehen wir gerne mal rot. Aber bei Zielen und Vorhaben freuen wir uns und sind ganz aufgeregt. Liegt das daran, dass wir glauben, unsere Ziele frei zu wählen und Problemen zum Opfer zu fallen? Glauben wir wirklich noch an monumentales Glück am Ende des Regenbogens? Glauben wir tatsächlich, Probleme seien das große Übel in unserem Leben, das wir überwinden müssen? Wenn dem so ist, dann sind wir verloren. Aber, hey, keine Angst, ich bin da, um Sie mit…

Read More
working-together-helloquence

Editorial 02 | März 2016

Letzte Woche beim Seminar „Präsentationstechniken“ an der Hochschule hier in Offenburg ging es um die Frage, was wohl für eine gelungene Präsentation wichtig sei. Dabei kamen einige Punkte zur Sprache, die sich unter folgender Überschrift versammeln lassen: Die Gesetze richtigen Präsentierens Solche Gesetze werden vielerorts zu allen möglichen Themen gelehrt: an Schulen, in Seminaren – allerdings, das möchte ich betonen, nicht in meinen. Es geht hierbei um Regeln und Ratschläge, die aus schwer zu greifenden Gründen von Lehrern und Trainern zum…

Read More
boese-clown-caution-mike

Ich könnt‘ mich totlachen

Ein Plädoyer für den bissigen Humor als nicht-ernstzunehmende Alternative zu den vielen ernsthaften Versuchen, auf jene fordernden Fragen zu antworten, die uns das Leben täglich vorlegt. (Als Fortführung eines kurzen “Gesprächs” auf Facebook rund um Böhmermanns “Off-Duty-Eskapade”) Äh, und zur Vorwarnung: Dieser Text bewegt sich auf einem hohen Niveau sprachlicher Reflexion. Dessen bin ich mir bewusst. Mag ich halt. Wer es auch mag, ist herzlich willkommen. Wer nicht auch. Aber bitte nicht mit Ausführungen à la „Ist mir zu kompliziert“…

Read More
playground-aaron-burden

Der Spielpatz ist zum Spielen da

„Manchmal ist sie nervtötend, diese ewige Spiralbewegung gelassener Potentialentfaltung.“ Das habe ich neulich geschrieben. Und es hätte ein weiterer Blogbeitrag werden können, in dem ich mich an fixen Ideen festhalte, während ich in komplexen Gedankenkreisen um diese Ideen herum stolpere. Das Bild hier: Der kleine Wedgwood, der bei seinem angestrengten Spiel auf dem Spielplatz vollkommen vergisst, dass er spielt und glaubt, er sei mit etwas Ernsthaftem und Weltbewegendem beschäftigt. Monsieur Wedgwood, der in Raum und Zeit verloren an seinem Spielgerät…

Read More

Der Moment, indem du merkst, dass einer deiner „Blogbeiträge“ fünf unterschiedliche Blogbeiträge und das Kapitel eines Buches auf sich vereinigt, dir klar wird, dass dies für ziemlich viele deiner Beiträge gilt und dir langsam dämmert, wieso niemand versteht, was du zu sagen hast …

„Gaben nutzen und sich von den eigenen Gaben in die Pflicht nehmen lassen“ wird wohl der Gegenstand der resultierenden Beitragsserie sein.

Und mir schwant, dass ich mit dieser Beitragsserie zuallererst mich selbst auf jene intellektuelle Faulheit und kreative Selbstgefälligkeit verweisen werde, mit der ich jenes Sammelsurium, das schreibend aus mir heraus fällt, direkt an die Welt weiter reiche, statt die Arbeit zu tun, welche meine Gaben von mir fordern.

Den Höhepunkt, auf den ich möglicherweise hin schreiben werde: „Nimm deine Gaben ernst, sonst bringen sie dich in Teufels Küche!“ Oder so ähnlich.